Der Name ist Programm

Mitarbeiterfoto der Internetagentur aus dem Jahr 2007

Die Wirtschaft - Nr.6/ Juni 2007, S.30

SimpleThings GmbH: Die Bonner Internetagentur hat neue Räume an der Adenauerallee bezogen. "Die früheren Bürroräume waren mit rund 90 Quadratmetern zu klein. Nun stehen uns 270 Quadratmeter zur Verfügung", sagt Geschäftsführer Tobias Hövelborn. Notwendig wurde der Umzug auch durch die personelle Aufstockung von neun auf 12 Mitarbeiter. SimpleThings (www.simplethings.de) konnte den Umsatz im zweistelligen Bereich steigern. "Wir haben von unserer klaren Ausrichtung als Internet-Agentur auf die Entwicklung von Webauftritten, Online-Marketing und E-Mail-Logistik/Versand profitiert", sagt Geschäftsführer Sebastian Wahl. Aufgegeben hat das Unternehmen dagegen Hardware- und PC-Geschäft sowie die Netzwerkbetreuung. Als Full-Service-Agentur zeichne sich das Unternehmen durch die technische Ausbildung und Kenntnisse der Unternehmensgründer aus, die als Programmierer und Entwickler die Kundenanforderungen individuell umsetzen könnten. "Wir bieten einfache Lösungen mit komplexem Hintergrund", so Wahl: "Unser Firmenname ist Programm." Schwerpunkte seien die Entwicklung im Bereich Internet (Internetseiten, Webapplikationen, Content Management, webbasierte Datenbanksysteme, OnlineMarketing) und Software (Windows Entwicklung mit .NET-Umgebung, Intranetapplikationen, Datenbanken). SimpleThings verwendet dabei insbesondere das Content-Management-System TYPO3. Hövelborn: "Wir spüren schon einen neuen Internetboom, der aber deutlich realistischer ist als die Internetblase zu Beginn des neuen Jahrtausends.  

 

Artikel "Der Name ist Programm" als PDF

zurück zum Pressespiegel